MINERGIE, Module und Fachpartnerschaft

MINERGIE Holzfeuerstätten

Sowohl seriell gefertigte Holzfeuerstätten als auch individuell gebaute Speicheröfen können als MINERGIE-Module zertifiziert werden. Der Verein Holzenergie Schweiz amtet als Zertifizierungsstelle. In der Folge finden Sie Links zu wichtigen Dokumenten rund um das Thema MINERGIE-Modul Holzfeuerstätten.

 

Fachpartnerschaft

feusuisse ist zuständig für die Ausbildung der MINERGIE-Fachpartner Ofen- und Cheminéebau. Der eintägige Kurs wird mit einer Lernkontrolle abgeschlossen. Hinweise zur aktuellen Fachpartner-Ausbildung finden Sie hier

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Teilnehmer berechtigt, sich beim Verein MINERGIE als offizielle Fachpartner eintragen zu lassen. Informationen zu den vielfältigen Vorteilen für offizielle MINERGIE-Fachpartner, aber auch zum Reglement und zur Anmeldung finden Sie hier.

Eingetragene Fachpartner verpflichten sich zur regelmässigen Weiterbildung (Kompetenzerhalt). Will der Unternehmer die  Fachpartnerschaft nach drei Jahren erneuern, dann hat er den Besuch einer bestimmten Anzahl einschlägigerer Weiterbildungen nachzuweisen. feu suisse bietet verschiedene Kurse an, welche für den Kompetenzerhalt angerechnet werden können. Die Kurse werden mit dem entsprechenden Vermerk ausgeschrieben. Auf Verlangen wird den Teilnehmern nach dem Kurs ein MINERGIE-Kursattest ausgestellt. Das Thema Kompetenzerhalt ist in einem "Reglement" beschrieben