Bewertungsstelle, Luftreinhalte-Verordnung LRV

Revision LRV Juni 2018

Per 1. Juni 2018 tritt die revidierte Luftreinhalteverordnung LRV in Kraft. Diese Verordnung regelt unter anderem das Inverkehrbringen und den Betrieb von Wohnraumfeuerungen und setzt die Minimalstandards bezüglich zulässiger Schadstoffemissionen. Sämtliche Wohnraumfeuerungen sind in der Verordnung unter dem Begriff Einzelraumfeuerungen zusammengefasst.

Die wichtigsten Anforderungen an die Einzelraumfeuerungen sind in einem Merkblatt von feusuisse und Holzenergie Schweiz sowie in der Übersicht "Systeme und Massnahmen" zusammengefasst.

In einem erläuternden Bericht hat das Bundesamt für Umwelt BAFU sämtliche Anpassungen der Revision 2018 kommentiert.

 

Bewertungsstelle

Seit dem Jahr 2007 betreibt feusuisse eine Bewertungsstelle. Diese überprüft handwerklich erstellte Speicheröfen, Tragöfen und gemauerte Herde auf deren LRV-Konformität. Für positiv beurteilte Anlagen wird von der Bewertungsstelle ein Geräteschild abgegeben, welches sichtbar an der Anlage zu montieren ist. Die Anforderungen an Speicheröfen, Tragöfen und Herde ändern sich mit der LRV-Revision 2016 nur geringfügig. Die Bewertung der Anlagen erfolgt auch künftig in gewohntem Rahmen. Es ist davon auszugehen, dass die Einhaltung der LRV-Vorgaben von den Kantonen künftig verstärkt kontrolliert wird.

Kontakt Bewertungsstelle:
Fachtechnische Beratungsstelle feusuisse
Solothurnerstrasse 236
4600 Olten
Telefon 062 293 50 17
E-Mail: ftb@feusuisse.ch

 

Berechnete Speicheröfen / Speicherherde

Die Dimensionierung und Berechnung der Speicheröfen hat nach der Norm SN EN 15544 zu erfolgen, die Dimensionierung der Herde gemäss Öborn 8310. Als zugelassenes Berechnungsprogramm für Speicheröfen und Speicherherde gilt die Software Kachelofenberechnung CH 2plus, welche bei feusuisse erworben werden kann. In der Folge finden Sie die nötigen Formulare und Unterlagen, um für Speicheröfen und Speicherherde die LRV-Konformität bestätigen zu lassen.

Die feusuisse-Bewertungsstelle prüft die Einhaltung der LRV-Vorgaben für Speicheröfen und Speicherherde. Für positiv beurteilte Anlagen wird von der Bewertungsstelle ein Geräteschild abgegeben, welches sichtbar an der Anlage zu montieren ist.

 

Schützenswerte historische Zimmeröfen

Gemäss LRV Anhang 3, Ziffer 524 sind schützenswerte historische Zimmeröfen bis zu einem Volumen von 0,4 m3 und handwerklich hergestellte Kochherde ebenfalls von der Abnahmemessung ausgenommen, wenn sie nach den anerkannten Regeln der Feuerungstechnik gebaut wurden oder mit einem Staubabscheidesystem ausgerüstet sind.

Die feusuisse-Bewertungsstelle prüft die Einhaltung der LRV-Vorgaben für historische Zimmeröfen. Für positiv beurteilte Anlagen wird von der Bewertungsstelle ein Geräteschild abgegeben, welches sichtbar an der Anlage zu montieren ist.

 

Handwerklich hergestellte Kochherde

Die zuständigen Gremien von feusuisse erarbeiten derzeit in Absprache mit dem BAFU einen Kriterienkatalog für handwerklich hergestellt Kochherde, in welchem die einzuhaltenden „Regeln der Feuerungstechnik“ beschrieben werden. Weitere Informationen erteilt die fachtechnische Beratungsstelle feusuisse (ftb@feusuisse.ch). 

Die feusuisse-Bewertungsstelle prüft die Einhaltung der LRV-Vorgaben für handwerklich hergestellt Kochherde. Für positiv beurteilte Anlagen wird von der Bewertungsstelle ein Geräteschild abgegeben, welches sichtbar an der Anlage zu montieren ist.

 

Gebühren

Die Bewertung der oben genannten Feuerungen und die Vergabe der Geräteschilder sind gebührenpflichtig.